Frank Dillmann per Telefon kontaktieren unter 06221 / 4573 - 0 oder per E-Mail kontaktieren.

Aktuelles

Focus Anwaltsliste 2018

Lt. Mitteilung der Focus Line Extensions GmbH vom... [weiterlesen]


Focus Anwaltsliste 2017

Ich freue mich mitteilen zu können dass ich lt. M... [weiterlesen]


Focus Anwaltsliste 2016

Ich freue mich mitteilen zu können dass ich lt. M... [weiterlesen]


Ihr Fachanwalt für Sozialrecht in Heidelberg

Derzeit gibt es in Deutschland circa 155.000 zugelassene Rechtsanwälte.
Hiervon sind circa derzeit 1000 Anwälte zugleich auch berechtigt, den Titel für Fachanwalt für Sozialrecht zu führen. Die Berechtigung den Fachanwaltstitel für Sozialrecht zu führen, habe ich seit 2001.

Die Berechtigung zum Tragen eines Fachanwaltstitels erfordert zum einen den Besuch eines Lehrgangs mit 120 Fortbildungsstunden und das Bestehen von insgesamt 15-stündigen Klausuren bezüglich der theoretischen Lehrinhalte sowie zum anderen in der Praxis gesammelte Erfahrungen durch die Bearbeitung einer je nach Fachanwaltstitel unterschiedlichen Anzahl von praktischen Fällen, die nach einem Fall- bzw. Punktesystem bewertet werden.

Ist der Fachanwaltstitel einmal verliehen, muss der Fachanwalt ständig Fortbildung betreiben und dies gegenüber der Anwaltskammer nachweisen. Im übrigen führt das Tragen des Fachanwaltstitels natürlich dazu, dass zunehmend Mandate in diesem Fachgebiet zur Bearbeitung übertragen werden. So habe ich seit der Gründung meiner Kanzlei im Jahre 1996 bis heute (Stand Februar 2011) mehrere tausend Fälle auf sozialrechtlichem Fachgebiet bearbeitet.

Wie Sie den vorstehenden Seiten entnommen haben, bearbeitete ich auch Fälle auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Hier habe ich 2009/2010 erfolgreich einen Fachanwaltskurs besucht, das heißt ich habe die 120 Stunden an theoretischer Fortbildung absolviert und die insgesamt 15 Stunden Klausuren geschrieben und bestanden. Derzeit (Stand Januar 2011) fehlen mir aber noch einige praktische Fälle, um die Verleihung des Titels bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer Karlsruhe beantragen zu können. Erforderlich sind 100 Fälle bzw. Punkte auf arbeitsrechtlichem Fachgebiet innerhalb der letzten 3 Jahre, zurückgerechnet ab Antragstellung. Dabei können diese Fälle von dem Prüfungsausschuss der Rechtsanwaltskammer mit einem Punktewert von jeweils 0,1 bis 1,0 bewertet werden.

Näheres entnehmen Sie bitte der Fachanwaltsordnung (FAO), welche ich im Impressum verlinkt habe.